Archiv

Kategorien

Protestaktion gegen die Mehrfachbelastung der Gemeinde Egelsbach durch Fluglärm

In den vergangenen Monaten hat der Fluglärm über Egelsbach weiter zugenommen.

Wegen des Ausbaus am Flughafen Rhein‐Main wurden testweise Flugrouten‐Veränderungen vorgenommen. Das führt dazu, dass Egelsbach wetterunabhängig bei Tag zeitweise im Minutentakt und in der Nacht von Großflugzeugen überflogen wird. Bleibt es bei diesen  Flugrouten, dann kommt es nach der Inbetriebnahme der neuen Landebahn am Flughafen Rhein‐Main zu einer massiven Steigerung des Fluglärms über Egelsbach.

Gleichzeitig bekam die Öffentlichkeit davon Kenntnis, dass die Hessische Flugplatz Gesellschaft mbH (HFG) in Egelsbach ein Instrumentenlandesystem (ILS) installieren möchte. Der Antrag auf Vorprüfung wurde beim Regierungspräsidenten bereits eingereicht. Eine entsprechende Genehmigung wäre voraussichtlich mit der Verlängerung und Verbreiterung der Start‐ und Landebahn verbunden. Der Flugplatz würde dadurch aber insgesamt weder leiser noch sicherer. Im Gegenteil: Die HFG versucht offensichtlich angesichts der hohen Verluste am Flugplatz ein ILS-System zu installieren, um mehr und größere Flugzeuge zur Nutzung des Flugplatzes auch bei schlechter Sicht zu motivieren. Zu allen bestehenden Problemen und Risiken der überwiegend auf Sicht fliegenden Kleinflugzeuge kämen also die erheblichen Nachteile eines ILS‐ Flugbetriebs auf die Anwohner des Flugplatzes Egelsbach zu. Kommt es zu diesem Ausbau, dann könnten mehr und größere Flugzeuge auch bei schlechter Sicht und in der Nacht in Egelsbach starten und landen. Gegen diese aktuelle und zukünftig drohende Mehrfachbelastung müssen wir uns entschlossen wehren.

Egelsbach darf nicht zur Fluglärmdeponie des Rhein‐Main‐Gebietes werden!

Wir haben deswegen ein Protestschreiben an den Ministerpräsidenten des Landes Hessen, Herrn Volker Bouffier, verfasst:

 


Zum Lesen Bild anklicken

Verteidigen Sie Ihre Lebensqualität, und unterstützen Sie diese Aktion durch Ihre Unterschrift!
Sie können sich am Samstag, den 28. Mai, an unserem Infostand am Marktplatz Egelsbach direkt in die ausgelegten Listen eintragen. Gleichzeitig startet die Verteilung des Info-Brief No.6 mit Unterschriftsformular an alle Haushalte der Gemeinde Egelsbach. Falls Sie die Unterlagen nicht mehr zur Hand haben, können Sie sich diese hier herunterladen, drucken und unterschreiben: Brief mit Unterschriftenliste!

Wir haben die Abgabefrist verlängert! Das Formular ist bis 18.6.2011 bei einer unserer Abgabestellen einzuwerfen.

1 comment to Protestaktion gegen die Mehrfachbelastung der Gemeinde Egelsbach durch Fluglärm

  • Der Götzenhainer

    Also bei allem Verständnis für den Unmut, aber St. Florian war und ist kein guter Ratgeber. Was glauben Sie denn, welche Orte sonst überflogen werden? Richtig: Die gleichen, wie bisher auch. Und was wollen Sie also Anwohnern in Offenbach oder Kelsterbach als plausibles Argument für Ihren Protest liefern? Die Routen sollen so bleiben wie bisher, weil hier die seit Jahren belasteten Anwohner sich sicherlich schon daran gewöhnt haben? Viel spaß dabei.
    Schauen wir doch mal auf die Fakten: MIt dem Frankfurter Flughafen haben wir ein Drehkreuz direkt vpr der Haustür, um welches uns zahlreiche Bundesbürger beneiden. Dabei ist es doch mehr als gerecht, wenn mittels neuer Routen das Lärmaufkommen möglichst großflächig verteilt wird. Ja, wir hier in Götzenhain haben auch ein höheres Fluglärmaufkommen. Ja und? Da rauben mir pubertierende Möchtergerns die hier mit getunten Autos und Rollern bei lauter Musik ihre Spielchen treiben mehr Schlaf als die Großraumjets.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

27 − = 21